Phuket informationen

Geschrieben von PM-Redaktion. Posted in Phuket

Tags: , ,

Phuket Karte Map

Veröffentlicht am mit Keine Kommentare

Informationen über Phuket

phuket

Insel Phuket

Die Insel Phuket liegt in der Andamanensee im Süden von Thailand. Mit einer Länge von etwa 50 km und einer Breite von etwa 22 km ist sie etwa 543 km² groß und damit Thailands größte Insel. Sie besitzt als einzige Insel den Status einer Provinz (Changwat). Die Insel Phuket ist nur durch eine schmale Wasserstraße vom Festland getrennt. An der Westküste gibt es zahlreiche malerische Sandstrände, die das Ziel touristischer Pauschalurlauber aus der ganzen Welt sind.

Auf alten Seekarten seit dem 13. Jahrhundert wird die Insel als Junkceylon bezeichnet, wahrscheinlich eine Verballhornung des malaiischen Ujong Salan, welches „Kap Salang“ bedeutet („Junkceylon“ hat nichts mit chinesischen Dschunken oder der Insel Ceylon zu tun). Auf portugiesischen Karten steht die portugiesische Schreibweise Iunsalão, wieder eine andere Schreibweise ist Jonkcelaon. Die Einheimischen nannten ihre Insel in alten Zeiten Chalang, später taucht sie auch als Thalang in siamesischen Dokumenten auf. Die Bezeichnung „Phuket“ (ภูเก็จ) war früher offensichtlich nur der Name des südlichsten Bezirks der Insel, welcher wohl nur zufällig Ähnlichkeit mit dem malaiischen Bukit (Hügel) hat, da die Malaien nie auf der Insel sesshaft waren. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts änderte sich der Name der Insel von Junkceylon in den heutigen Namen „Phuket“.

Der Legende nach soll bereits der ägyptische Geograph Ptolemäus im 1. Jahrhundert auf Phuket gewesen sein. Nachweisbar wird aber die Insel das erste Mal gegen 1200 in den Kedah-Annalen von Malaysia erwähnt. Die ersten Siedler auf der Insel waren Menschen der Volksgruppe der Mon, die in der Zeit vor Sukhothai aus Birma einwanderten. Nach der Übernahme durch Ayutthaya erlaubte König Ekathotsarot hier erstmals den Handel durch Europäer; zunächst errichteten Portugiesen Niederlassungen. Ihr architektonischer Einfluss ist heute noch zu spüren. Durch die reichen Zinnvorräte angelockt, kamen im 19. Jahrhundert Chinesen nach Phuket. 1933 wurde die Stadt zur Provinzhauptstadt erklärt. Viele Einwohner sind Malaien, der moslemische Einfluss ist deshalb ebenfalls zu spüren.

Am 26. Dezember 2004 wurde Phuket von einem Tsunami mit großer Zerstörungskraft heimgesucht, der in der ganzen Region viele Todesopfer forderte. Der Ursprung war ein starkes Erdbeben im Indischen Ozean vor der Nordwestküste Sumatras. Mehr dazu unter Erdbeben im Indischen Ozean 2004. Im Bereich vom Kata und Karon und südlich davon sind im Mai 2005 nur noch wenige Auswirkungen des Tsunami zu erkennen, und auch an den anderen Stränden sind seit der Wintersaison 2005/2006 kaum mehr Spuren der Katastrophe vorhanden.

Phuket Magazin Empfehlungen

Preiswerte Hotels auf Phuket
Weitere Informationen über Phuket

Über PM-Redaktion

We love Phuket!

Browse Archived Articles by PM-Redaktion

Keine Kommentare

Comments for Phuket informationen are now closed.